Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Die Reinigung und das Sauberhalten von Plexiglas® / Acrylglas erfordert etwas mehr Aufmerksamkeit als die Reinigung von Glas. Dies kommt dadurch, dass das Acrylglas empfindlicher gegen Kratzer (außer sie ist Nanobeschichtet) ist als eine reguläre Verglasung / Systemverglasung z.B. bei Toren und Gebäuden. Mit dem vorschriftsmäßigen Reinigungsmittel und den richtigen Materialien bleibt Acrylglas aber jahrelang schön. Aus diesem Grund geben wir Ihnen gerne ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie auf einfache Weise und ohne Sorgen Ihr Acrylglas reinigen sollten.

 

Für die regelmäßige Reinigung von Plexiglas genügt im Alltag ein weiches, fusselfreies Tuch oder ein Schwamm, die mit Wasser (ggf. mit etwas Haushaltsspülmittel) mäßig befeuchtet wurden. "Eine gute, weitgehend schlieren freie Reinigungswirkung hat das nur mit Wasser angefeuchtete Tuch, z.B. Vileda Microclean", rät der Hersteller Evonik.

 

Vermeiden Sie elektrostatische Aufladung

Beim Acrylglas reinigen ist es wichtig zu verhindern, dass das Material elektrostatisch aufgeladen wird.

 

Wichtig beim Reinigen von Plexiglas: Das Material niemals trocken abreiben. Dadurch würde sich der Kunststoff zusätzlich elektrostatisch aufladen und infolge dessen den Staub anziehen wie ein Magnet. Elektrostatische Aufladung zieht leicht Staub an, der zwar einfach wegzuwischen ist, aber möglicherweise Kratzer hinterlässt. Auf diese Weise verhindern Sie viele kleine Kratzer, die durch das Wischen entstehen können. Den "Vollstauben" vorbeugen können Sie, in dem Sie Plexiglas mit einem "Antistatischen Kunststoff-Reiniger + Pfleger (AKU)" besprühen und die Oberflächen mit weichem Tuch nachwischen, aber nicht trockenreiben. Die Staubabweisende Wirkung bleibt dann über längere Zeit erhalten.

 

Bei stärkeren, insbesondere fettigen Verschmutzungen sollten Sie ein mildes Reinigungsmittel (unbedingt OHNE Scheuermittel) verwenden. Aber Achtung: Viele Reinigungsmittel enthalten Benzol, Ethanol, Alkohol, organische Stoffe oder Verdünnungen. Diese Mittel weichen die Oberfläche auf und hinterlassen einen (bleibenden) Schleier auf dem Acrylglas.

 

Checkliste: Plexiglas reinigen

Wischen Sie Plexiglas regelmäßig mit einem weichen antistatischen Staubtuch ab

Greifen Sie für normale Verschmutzungen zu einfachen Wasserlaugen (Spülmittel, Seife, Neutralreiniger)

Beugen Sie vor: Antistatik-Sprays schützen die Kunststoff-Oberfläche vor Staub

 

Nochmals kurz und knapp

Der einzige zulässige Reinigungszusatz ist ein mildes Geschirrspülmittel.

 

Bitte benutzen Sie niemals:

  • Gummiabzieher
  • harte Reinigungsgeräte wie Schaber, Rasierklingen oder Spachtel
  • Scheuermittel oder Glasreiniger
  • Hochdruckreiniger

 

Tipps & Tricks

 

Sollte es doch zu kleinen Kratzern durch das Reinigen gekommen sein, können Sie Kratzer aus dem Acrylglas polieren. Der Fachhandel bietet dazu verschiedene Polituren an.

Kontakt

Fragen zu Wohnwagen-
/ Wohnmobilfenster
Nur unter 01622301444
(auch WhatsApp)
Mo - Do von 11:00 – 19:00 Uhr
Fr - Sa von 14:00 – 19:00 Uhr